ROYER, CLÉMENCE

französische Philosophin und Schriftstellerin, *21. April 1830, †1902
R. war eine sehr produktive Philosophin, die sich besonders mit Naturphilosophie befaßte. Sie gab einen Kurs in Naturphilosophie für Frauen, der später mit dem Titel Introduction à la philosophie des femmes veröffentlicht wurde. Für ihr Buch Théorie de l’impôt ou la dîme sociale erhielt sie zusammen mit Proudhon einen Preis der Académie de Vaud 1860.
R. war Mitarbeiterin zahlreicher Zeitschriften, u.a. Journal des économistes (1861–1883), La philosophie positive (1868–1883), Bulletins de la Société d’anthropologie de Paris (1870–1890). 1881 gründete sie die Société d’études philosophiques et morales de Paris, von der sie auch Ehrenpräsidentin war.

Werk: Théorie de l’impôt ou la dîme sociale, 1860; Les Jumeaux d’Hellas, 1864; L’Origine de l’homme et des sociétés, 1869; Le Bien et la loi morale: éthique et téléologie, 1881; Natura rerum. La Constitution du monde dynamique des atomes, nouveaux principes de philosophie naturelle, 1900; Histoire du ciel, 1901.

Weiterführende Literatur:  Philosophinnen-Lexikon

Zurück zu R                                                                                Weiter