BENDER, HEDWIG

Philosophin, Schriftstellerin und Frauenrechtlerin, *22. Februar 1854 in Luxemburg, ćum 1918
B. beteiligte sich an der Frauenbewegung als aktive Kämpferin für die Selbstverwirklichung der Frau. Sie engagierte sich im Allgemeinen Deutschen Frauenverein und im Allgemeinen Deutschen Lehrerinnen-Verein. Ihr Standort zur Frauenfrage war konservativ. Ihre Forderungen beschränkten sich auf drei Punkte: 1. einer Frau steht eine würdige und gerechte gesetzliche Stellung, 2. eine ihrem Stand entsprechende allgemeine Bildung und 3. zahlreiche Gelegenheiten zur Ausbildung für alle möglichen Berufe zu.
B.s philosophisches Thema war die Metaphysik, die sie in verschiedenen Texten untersuchte.

Werk: Zur Lösung des metaphysischen Problems, 1886; Die Frauenbewegung in Deutschland, 1891; Frauenwünsche und Frauenbestrebungen, 1891; Über das Wesen der Sittlichkeit und den natürlichen Entwicklungsprozeß des sittlichen Gedankens, 1891; Philosophie, Metaphysik und Einzelforschung, 1897.

Weiterführende Literatur:  Philosophinnen-Lexikon,  Die Welt der Philosophin III

Zurück zu B                                                                                  Weiter