Philosophinnen

Geschichte

Zeittafel

Themen


Kontakt

Links

Impressum


Philosophin des Monats Februar

         Hedwig Conrad-Martius

c-mDie ersten Studentinnengenrationen hatten es an der Universität nicht leicht. Hedwig Conrad-Martius war eine von ihnen und sie war eine der wenigen, die später selbst Professorin wurde. Husserls Logische Untersuchungen waren für sie wie eine Offenbarung und sie war Vorsitzende seiner „logischen Gesellschaft“, einem Studienkreis in Göttingen.

Conrad-Martius war eine wichtiges Mitglied der phänomenologischen Bewegung und befasste sich vor allem mit ontologischen Fragen. Sie wollte die Grundlagen der Realität aufspüren und widmete sich deshalb Naturphilosophie und Anthropologie.

Ihre Werke Realontologie und Das Sein verbinden den phänomenolgosichen mit dem existentialistischen Ansatz. Von ihrer Theorie verspricht sie sich Zugang zum reinen Bewusstsein zu erlangen, und zwar nicht nur vom Bewusstsein her, sondern durch den Blick auf die Dinge selbst.



  

Philosophie

weiter lesen






ein-FACH-verlag

www.ein-fach-verlag.de