Lexikon


Geschichte


Zeittafel


Themen





Kontakt

Links

Impressum


Philosophin des Monats April

Damaris Cudworth Masham

cidworthHeute weitegehend unbekannt, war Damaris Masham zu ihrer Zeit eine angesehende Gelehrte. Sie korrespondierte mit  großen Denkern wie Leibniz, Locke und Norris. 

Unterstützung von Seiten des Vaters, immerhin der Cambridge Platoniker Ralph Cudworth blieb weitgehend aus. Im Gegenteil, er verbot der Tochter sogar, Latein zu lernen. Immerhin war die Bibliothek nicht verboten und so studierte Damaris autodidaktisch die großen Philosophen.

Ein viel wichtigere Förderer war für Damaris Masham der britische Philosoph John Locke. Beide führten einen regen Austausch, sie kritisierte seine Ideen und es entstand eine enge Freundschaft. Im hohen Alter lebte Locke sogar zusammen mit ihr und ihrer Familie auf dem Landsitz Oates.

Was Damaris Masham besonders an Lockes Theorien reizte, war die Bedeutung der Erziehung. Selbst Mutter kämpfte sie mit ihren Schriften für eine qualitätvollere Erziehung der Mädchen. Und Lockes Vorstellung vom Geist als einem "leeren Blatt" das durch Erziehung und Ausbildung beschrieben wird, schienen ihr sinnvoll für einen gesellschaftlichen Wandel. 

mehr












Philosophie

weiter lesen






ein-FACH-verlag

www.ein-fach-verlag.de